Tips für Ihr Fest

 

Platzierung der Musik
Für eine gute Stimmung ist es wichtig, daß sich die Musik und die Festgäste in einem Raum befinden. Sobald die Musik den Kontakt zu den Gästen durch räumliche Gegebenheiten verliert (Trennwände, verschiedene Räume), wird die Stimmungsmache sehr schwierig. Wenn die Musiker die Gäste nicht sehen, können sie auch nicht auf Situation und Stimmungen musikalisch reagieren.

Lautstärke
Wir versuchen bei jedem Auftritt die Lautstärke der Anlage im angenehmen Grenzen zu halten, bzw. sie der Stimmung anzupassen. Gerade bei längeren Festen wie Hochzeiten kann eine zu hohe Lautstärke auf Dauer sehr unangenehm sein.

Sitzordnung & Musik
Bei größeren Festen liegt es in der Natur der Sache, daß manche Gäste sehr nahe bei der Musik sitzen, während einige sehr weit davon entfernt sind. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man danach trachen diejenigen Gäste, welche lautere Musik nicht stört, eher in der Nähe der Musik zu platzieren. Ältere Personen oder Personen mit Hörgeräten empfinden meist leisere Musik als angenehm. Diese fühlen sich in einiger Entfernung zur Musik wesentlich wohler. Auf diese Art und Weise kann man dem subjektiven Lautstärkeempfinden der Gäste rechnung tragen und es wird allen gefallen.

Lärmbelästigung
Viele Lokalitäten haben auch Freigelände, das von den Gästen genutzt werden kann. In manchen Gegenden befinden sich Anrainer in der Umgebung der Lokalitäten, die den Aufenthalt der Gäste im Freien durch gerichtliche Urteile einschränken lassen. Dabei kann es oft vorkommen, daß die Gäste z.B. nur bis 22:00 sich im Freien aufhalten dürfen. Dies kann soweit gehen, daß nichteinmal im Freien geraucht werden darf, weil bereits durch das Sprechen eine Belästigung entstehen könnte. Teilweise müssen auch Fenster und Türen geschlossen gehalten werden, damit keine Geräusche nach Draußen dringen. Bitte erkundigen Sie sich unbedingt vorher bei dem Betreiber ihrer Wunschlokalität.

! ! ! Erlaubte Spieldauer der Musik ! ! !
Viele Lokale dürfen aufgrund gewerblicher Bestimmungen oder polizeilicher Auflagen nur bis zu einer bestimmten Zeit (z.B. 1:00 Uhr) Musik spielen. Bitte erkundigen Sie sich vorher beim Lokalbesitzer über derartige Auflagen.
Sehr oft erwarten die Gastronomen stillschweigend ein Ende des Festes um ca. 1:00 oder 2:00 Uhr (zumindest das Personal). Im Zweifelsfall lassen Sie sich die erlaubte Spieldauer vom Lokalbesitzer bestätigen ! Ein erzwungenes Ende Ihres Festes geht fast immer mit unschönen Diskussionen und Streitereien einher und es bleibt meist ein bitterer Nachgeschmack. Auch ich kann mich in diesen Fällen nicht über die Anordnungen des Lokalbesitzers oder der Polizei hinwegsetzen. Anzeigen und Strafen treffen immer den Lärmverursacher und das ist leider der Musiker, auch wenn Sie die Kosten übernehmen würden.

Tanzfläche
Wenn Sie Livemusik (oder auch nur "Musik aus des Dose" = CD-Player) für Ihr Fest einplanen, dann achten Sie bitte darauf, daß auch genügend Platz zum Tanzen vorhanden ist.

Festessen
Bedenken Sie bitte bei der Auswahl des Gerichte, daß auch Vegetarier oder Veganer unter den Gästen sein können.

Catering
Sollten Sie ein Catering-Service für Ihr Fest in Erwägung ziehen, so bedenken Sie bitte, daß die meisten Firmen nur die wirklich bestellten Artikel mitbringen. Hier müssen Sie bei der Bestellung wirklich an Alles denken. (Stamperl-Gläser, härtere Getränke, Tortenteller, usw.). Ist an die Räumlichkeiten der Tafel eine Gastwirtschaft angeschlossen, so kann man auf unvorhergesehene Wünsche der Gäste wesentlich leichter reagieren. (Im Gefecht der Vorbereitungen kann man sehr leicht etwas vergessen.)

© by Tina & Ronny            Impressum         Kontakt          Datenschutz          Referenzen         Links